Bilder und Reiseberichte von mir rund um die Welt

Zinni auf Reisen:

Bilder und Reiseberichte rund um die Welt

Bilder und Reiseberichte von mir rund um die Welt

Erstes Thema | Vorheriges Thema | Nächstes Thema | Letztes Thema | Zurück zum Index


Die Niederlande wiederentdeckt

Mit dem Fluss-Kreuzfahrtschiff MS Belvedere von Amsterdam nach Köln

Die Nationalflagge der Niederlande
Die Nationalflagge der Niederlande

Inhaltsverzeichnis:

Hoorn

Hoorn


Leider war der erste Blick aus dem Fenster am nächsten Morgen trüb, von Sonne war nichts zu sehen. Wir waren in Hoorn angekommen, eine Stadt im Osten der Provinz Nordholland. Das hinderte mich natürlich trotzdem nicht mir die Stadt anzusehen. Auffallend ist der 'Hoofdtoren' (Hauptturm) von 1532, der das Stadtbild prägt:

Der Hauptturm von Hoorn
Der Hauptturm von Hoorn

Der Hauptturm von Hoorn
Der Hauptturm von Hoorn

Die Stadt mit ihren stattlichen Kaufmannshäuser erinnert an frühere Jahrhunderte, wobei ich nicht weiß ob die Architekten die Gebäude absichtlich schief geplant hatten oder das im Laufe der Zeit entstanden ist (das sind keine stürzende Linien...):

Die Innenstadt von Hoorn
Die Innenstadt von Hoorn

Warum gerade diese historischen Häuser von Vögel ewig lange umkreist wurden hatte sich mir nicht erschlossen:

Vögel in Hoorn
Vögel in Hoorn

Natürlich gibt es einen Marktplatz, der Sammelpunkt aller Besuchergruppen, und hier 'Roode Steen' genannt:

Der Roode Steen in Hoorn
Der Roode Steen in Hoorn

mit dem Standbild von Jan Pietersz Coen, dem Begründer der Kolonie Niederländisch-Ostindien:

Standbild von Jan Pietersz Coen / Hoorn
Standbild von Jan Pietersz Coen / Hoorn

Der Platz sah mit seinen Lokalitäten einladend aus, für einen Schoppen war es mir aber noch zu früh am Tag. Ich schaute mir lieber den Hafen mit seinen unzähligen Booten an. Die Niederlande hat eine andere Beziehung zu Wasser wie Deutschland, ein Viertel der Niederlande liegt unterhalb des Meeresspiegels:

Boote in Hoorn
Boote in Hoorn

Boote in Hoorn
Boote in Hoorn

So wunderte es mich auch nicht dass es in der Stadt viele Kanäle gibt:

Ein Kanal in Hoorn
Ein Kanal in Hoorn

Hoorn ist nicht allzu groß, und die paar Stunden Besichtigung hatten mir gereicht. Auch wenn mir das jetzt kein Mensch glaubt: Als ich auf das Schiff zurück wollte war dies nicht möglich, da gerade umrangiert wurde. Also blieb mir nichts anderes übrig als die lokale Gastronomie zu testen, Prost:

Ein Prost auf Hoorn (Handybild)
Ein Prost auf Hoorn (Handybild)

Trotz bewölkten Wetter war es ein gelungener Tag. Der Abend endete mit einem wunderschönen Sonnenuntergang, den ich dort nicht erwartet hatte. Er war nicht der Einzige auf der Reise, und die Überraschung des Urlaubes, denn damit hatte ich nicht gerechnet. Ich war gespannt ob mir am nächsten Tag mein Erstbesuch in Rotterdam gefällt, eine Stadt die sich für mich eher an Hafen und Industrie anhört als Idylle und Sehenswürdigkeiten.

Die Sonne geht unter in den Niederlanden (Handybild)
Die Sonne geht unter in den Niederlanden (Handybild)

Weiter mit: Rotterdam


Zinni Online

Zurück zum Index