Bilder und Reiseberichte von mir rund um die Welt

Zinni auf Reisen:

Bilder und Reiseberichte rund um die Welt

Bilder und Reiseberichte von mir rund um die Welt

Erstes Thema | Vorheriges Thema | Nächstes Thema | Letztes Thema | Zurück zum Index


Asiatisches Kaleidoskop: Von Orang-Utans, Seezigeunern, Millionenstädten und vielen kleinen Inseln

Mit der Silversea von Singapur über Indonesien und Myanmar nach Phuket (2016)

Die Flagge von Myanmar
Die Flagge von Myanmar

Inhaltsverzeichnis:

An Bord der Silver Discoverer


An Bord der Silver Discoverer

11. bis 21. November 2016

Auf der Fahrt nach Myanmar war Zeit sich die Silver Discoverer näher anzuschauen. Das Schiff war vor unserer Kreuzfahrt in Singapur auf Trockendock, auch zur Renovierung. Nicht alles was geändert wurde fand ich gelungen. Beim Büffet benötigte man Tentakel um alle Gerichte zu erreichen. Einmal hatten wir nach einem Ausflug kein Wasser in der Kabine, und ich musste ohne Duschgang zum Abendessen. Da alle Passagiere betroffen waren, war es nicht aufgefallen. Viele Gäste hatten Probleme mit der Klimaanlage wegen der schwachen Leistung, meine war in Ordnung. Es gab keine Hocker an der Bar, und mehr Tageslicht und Aussicht hätte dem Restaurant gut getan:

Das Restaurant auf der Silver Discoverer
Das Restaurant auf der Silver Discoverer

Das war nichts was einem die Reise vermiesen konnte, es gab viel Positives. Im Restaurant wurde schmackhaftes und abwechslungsreiches Essen angeboten, zum Frühstück und Mittagessen als Büffet und beim Abendessen mit Service. Dieser war stets aufmerksam und freundlich. An den Bars gab die Crew sich Mühe mein Lieblingsbier der Reise, Hoegaarden, stets gekühlt vorrätig zu haben.

Die Kabine (hier Suite genannt) war groß genug, und immer vorbildlich gereinigt. Angenehm für mich und schlecht für die Reederei war die Auslastung, wir waren fünfundsiebzig Passagiere bei einer Kapazität von 120 Betten. Lange Warteschlangen gab es dadurch keine. Einen Schwachkopf gab es, ein ehemaliger GEO-Redakteur der meinte weil ich IT-Mitarbeiter bin, Bücher nicht lesen und verstehen zu können. Nun weiß ich dass meine Entscheidung bei denen zwei Abonnements vor Jahren zu kündigen die richtige war. Der Rest der Gäste war reiseerfahren, freundlich und hatte Benehmen. Ich hatte viele unterschiedliche und interessante Gespräche, oft im schicken Pool-Bereich:

Der Pool auf der Silver Discoverer (Handybild)
Der Pool auf der Silver Discoverer (Handybild)

Zinni auf der Silver Discoverer (Handybild)
Zinni auf der Silver Discoverer (Handybild)

Silversea wählt täglich aus der Vielfalt ihrer Kreuzfahrten die besten Bilder aus und veröffentlich sie auf Facebook. Hier bin ich verewigt bei einer meiner Unterhaltungen:

Zinni auf der Silversea

Die Lektoren und der Expeditionsleiter machten eine professionelle Arbeit. Ich fühlte mich bei den erfahrenen Mitarbeitern in guten Händen, und hatte stets vollstes Vertrauen. Der Mangel an Informationen in Singapur war der Agentur vor Ort geschuldet, die Lektoren waren selbst betroffen und konnten dafür nichts.

Die ganz große Begeisterung wie bei meinen ersten beiden Kreuzfahrten mit der Reederei hatte ich bei dieser Reise nicht, bedingt durch den schlechten Start. Ich werde die Silversea wieder buchen, wenn das Routing passt. Auch auf der Silver Discoverer, obwohl mir die Silver Explorer im Sommer besser gefallen hatte.

Die Silver Discoverer
Die Silver Discoverer

Weiter mit: Kawthaung / Myanmar


Zinni Online

Zurück zum Index