Auf der Suche nach dem Paradies: Galapagos & Meer

Erstes Thema | Vorheriges Thema | Nächstes Thema | Letztes Thema | Zurück zum Index


Auf der Suche nach dem Paradies: Galapagos & Meer

Inhaltsverzeichnis:
Belize City / Belize



Belize City / Belize

Keinen guten Start gab es in Belize. Obwohl ich das "Faster to the Fun" Paket hatte in dem auch Priorität bei den Tendern enthalten sein soll dauerte es neunzig ewig quälende Minuten bis ich den Hafen erreichte. Mein Vorschlag den Namen in "Slower to the pain" zu ändern fand die Crew nicht lustig. Ich fragte mich warum man solche Häfen anfährt wenn man das Tendern nicht in den Griff bekommt.

Vor Ort ging die Langeweile weiter. Meine gebuchte Tour "Belize City und die Tempel von Altun Ha" bestand erst einmal aus Busfahren. Der erste Programmpunkt "Belize City" bestand aus Erwähnen dass man durch nun die Stadt fährt und das Ramada eines der fünf Sternehotels des Landes ist. Einen Stopp gab es nicht in der größten Stadt des Landes. Danach laberten die beiden lokalen Damen ermüdend abwechselnd was vom Land was ich mehr oder weniger verschlief.

Als wir dann endlich an der Ruinenstadt der Maja "Altum Ha" ('Wasser, das aus Felsen kommt') angekommen waren mussten wir in der Gruppe bleiben, das wäre eine staatliche Auflage. Was für ein Quatsch, es liefen genug Besucher ohne Führer herum und man konnte ja auch als Individualist Tickets kaufen. Ich setzte mich ab und konnte dadurch paar Bilder von den Pyramiden machen ohne störende Personen im Vordergrund.


Altum Ha


Altum Ha


Altum Ha

Die Anlage war interessant und eindrucksvoll, ob der gemachte Aufwand sich gelohnt hatte bin ich mir aber nicht sicher. Auch nicht ob durch diesen Trupp eine "rote Gefahr" für das Land bestand:


Altum Ha

Bei der sich wieder quälenden Rückfahrt wurden wir dann zur besten Gruppe die die Reiseleitung je hatte ernannt, na dann. Das erhoffte Trinkgeld gab es deshalb von mir erst recht nicht. Ich hätte mir vielleicht lieber wieder ein Taxi nehmen sollen um mehr vom Land zu sehen. aber hinterher ist man immer schlauer. Der abschließende Test des lokalen Bieres bestand das Land, es war gut und kalt. Aber für den ganzen Aufenthalt im Land nur die Tempel zu sehen war doch etwas schade, so schnell werde ich wohl nicht mehr herkommen.


Eine Bar in Belize