Auf der Suche nach dem Paradies: Galapagos & Meer

Erstes Thema | Vorheriges Thema | Nächstes Thema | Letztes Thema | Zurück zum Index


Auf der Suche nach dem Paradies: Galapagos & Meer

Inhaltsverzeichnis:
Cozumel / Mexiko



Cozumel / Mexiko

Bei der ersten Destination von insgesamt vier angelaufenen Häfen hatte ich am wenigsten erwartet. Die meisten Ausflüge verlassen die Insel und fahren mit Schiff und Bus zum Festland. Ich hatte auch einen Ausflug dorthin zur Maja-Tempelanlage Tulum gebucht. Nach Galapagos hatte ich aber erst einmal genug von Fährfahrten. Nicht umsonst wird die Insel bei Kennern auch "Kotzumel" genannt wenn man vom Festland kommt. So strich ich lieber die Buchung und blieb auf der Insel was ich nicht bereuen sollte.

Am Taxistand wurde eine dreistündige Inselrundfahrt zum Fixpreis angeboten. Fahrzeuge gab es genug, nur einen englischsprachigen zu finden war gar nicht so einfach. Einer mit paar Brocken stammelte was von "gibt nicht viel zu sehen, zwei reichen", na klasse. Natürlich für den gleichen Preis... Als ich schon aufgeben wollte haben die ihr Paradestück irgendwo hergeholt. Der junge Mann konnte sehr gut Englisch und zeigte mir in den drei Stunden seine Insel.

Begonnen hatte die Tour in El Puerto de Cozumel wo auch das Schiff anlegte:


El Puerto de Cozumel

davor wir dann am Maya Heritage Monument in San Miguel anhielten:


Maya Heritage Monument in San Miguel

Wir blieben bei der Vergangenheit: Die ehemalige Maya Tempelanlage San Gervasio ist die beste erhaltende Ruine der Insel, für mich waren es nur jede Menge mit Flechten bewachsenen Steine ohne Bewunderungswert. Ich fand es eher ein Wunder dass diese überhaupt noch da standen, laut den alten Mayas sollte doch die Welt am 21.12.2012 untergehen:


Maya Tempelanlage San Gervasio / Cozumel

Ich war hocherfreut als ich einen alten Bekannten von den Galapagos Inseln getroffen hatte:


Iguana in Cozumel

erkannt hatte er mich aber leider nicht. Sein Freund das wilde Krokodil war für mich was Neues auf dem Trip. So nah wie zu den Tieren von Galapagos mich anzunähern hatte ich mich nicht getraut:


Wildes Krokodil in Cozumel

Die Insel hatte mir gut gefallen. Sie ist geprägt von Felsen und Korallen und bei Tauchern sehr beliebt, aber auch Liebhaber von Stränden kommen auf ihre Kosten:


Impressionen aus Cozumel


Impressionen aus Cozumel


Impressionen aus Cozumel


Impressionen aus Cozumel

Nur schade dass zum Essen die Haschpfeife (von der ich noch nie eine besessen habe) in der Tasche bleiben muss:


Impressionen aus Cozumel

Der Fahrer erzählt viele interessante Dinge über die Insel. Sein Wunsch ist es in die USA auszuwandern, das wäre ein Verlust für den örtlichen Tourismus. Nach dem ich von ihm Abschied nahm aß ich im Hafen paar Nachos, trank Bier und natürlich Tequila in schöner Gesellschaft. Am Ende wollte ich gar nicht mehr weg weil es so schön war. Ich hatte auf dieser Insel wenig erwartet und viel bekommen, gut so.


Restaurant im Hafen von Cozumel


Im Hafen von Cozumel

Der Abend vervollständigte noch ein schöner Sonnenuntergang und ich hatte einen tollen Tag hinter mir:


Gute Nacht Cozumel