Bilder und Reiseberichte von mir rund um die Welt

Zinni auf Reisen:

Bilder und Reiseberichte rund um die Welt

Bilder und Reiseberichte von mir rund um die Welt

Erstes Thema | Vorheriges Thema | Nächstes Thema | Letztes Thema | Zurück zum Index


Alaska: Ganz großes Kino in Superlativen

Mit der Seabourn Sojourn entlang der Küste von Alaska

Die Nicko-Trilogie, Teil Zwei

Inhaltsverzeichnis:


"Master & Commander - Bis ans Ende der Welt": Misty Fjords

Die Nationalflagge von Alaska
Die Nationalflagge von Alaska


"Master & Commander - Bis ans Ende der Welt": Misty Fjords


An Bord ging es weiter mit dem schlechten Wetter, ein Aufenthalt draußen war nur sehr eingeschränkt zu empfehlen:

Auf dem Weg zu den Misty Fjords
Auf dem Weg zu den Misty Fjords

Auf Grund der Vorhersagen hatte ich auf eine morgendliche Zodiac Tour in den Misty Fjords verzichtet. Ich beneidete die Teilnehmer nicht, im offenen Boot im strömenden Regen den Fjord auf und ab zu fahren:

Regen in den Misty Fjords
Regen in den Misty Fjords

Ich war froh, einen späteren Ausflug auf einen Katamaran gebucht zu haben.

Nebenbei: Die höchste aufgezeichnete Temperatur in Alaska lag bei 38 Grad Celsius in Fort Yukon in 1915. Die Jahresdurchschnittstemperatur in Anchorage beträgt etwa 3 Grad.

Misty Fjords National Monument ist ein Naturschutzgebiet im Südosten von Alaska. Das flächenmäßig größte National Monument der Vereinigten Staaten umfasst die Spitze des Alaska Panhandle, des südlichsten Teils Alaskas. Es ist für Besucher schwer zugänglich, denn es gibt keine Straßenverbindung. Meine Katamaran Tour war wieder nass von außen, ich war froh im Trockenen sitzen zu können, und mein erstes Bier aus Alaska trinken zu können:

Regen in den Misty Fjords
Regen in den Misty Fjords

Mein erster Bär in Alaska
Mein erster Bär in Alaska

Wir fuhren an beeindruckenden Wasserfällen vorbei, ein Blick darauf von außen:

Ein Wasserfall in den Misty Fjords
Ein Wasserfall in den Misty Fjords

und von innen des Katamarans:

Ein Wasserfall in den Misty Fjords
Ein Wasserfall in den Misty Fjords

Wir sahen kleine Inseln, die wohl noch sehr lange unbewohnt bleiben:

Misty Fjords
Misty Fjords

eine nebelige und nasse Landschaft:

Misty Fjords
Misty Fjords

tolle Berge:

Ein Berg in den Misty Fjords
Ein Berg in den Misty Fjords

Ein Berg in den Misty Fjords
Ein Berg in den Misty Fjords

und kehrten wieder zur Seabourn Sojourn zurück:

Die Seabourn Sojourn in den Misty Fjords
Die Seabourn Sojourn in den Misty Fjords

Die Seabourn Sojourn in den Misty Fjords
Die Seabourn Sojourn in den Misty Fjords

Es war eine Steigerung zu dem Besuch von Ketchikan, die Begeisterung hielt sich aber noch in Grenzen:

Zinni in den Misty Fjords
Zinni in den Misty Fjords

Immerhin ließ sich später sogar etwas Neues für mich in den letzten Tagen sehen: Sonne!

Wenn auch sehr eingeschränkt, und mehr ein Suchspiel:

Etwas Sonne in den Misty Fjords
Etwas Sonne in den Misty Fjords

Ein Alaska-Feeling hatte sich noch nicht eingestellt, die Enttäuschung über das schlechte Wetter überwiegte. Aber es lagen noch einige Tage vor uns.

Weiter mit: "Ice Age": Wrangell


Zinni Online

Zurück zum Index